Funktionsübersicht

Schallschutz

Schallschutz ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in gewerblichen und öffentlichen Bauten wie in Privat­wohnungen. Schallschutztüren sind dort erforderlich, wo es sonst in Wohnungen oder Arbeitsräumen zu laut wird. Die Verbindung von Tür und Zarge ist die wesentliche Komponente, um den geforderten Schallschutz zu gewährleisten.

Einbruchhemmung

Das Einbruchrisiko kann deutlich gemindert werden. HUGA empfiehlt deshalb Widerstandsklasse RC 2 bei Wohnungseingangstüren. Eine optimal einbruchhemmende Wirkung ist nur dann gegeben, wenn alle Komponenten der Tür und der Montage aufeinander abgestimmt sind.

Klimaschutz

Ein Türblatt muss die Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede zwischen Räumen unterschiedlichster Nutzung ausgleichen können. Dazu sind spezielle Türblatt-Konstruktionen mit fest definierten und auf unterschiedliche Einsatzgebiete abgestimmten Eigenschaften notwendig.

Brand-/Rauchschutz

Brandschutztüren müssen 30 bzw. 90 Minuten lang die Anforderung der DIN 4102 erfüllen und dafür einen Eignungsnachweis erbringen. Brand-/Rauchschutzelemente können nur als komplettes Element inklusive Zarge und aller Beschläge geliefert werden. Die Produktion von Brand-/Rauchschutzelementen unterliegt einer regelmäßigen Fremdüberwachung.

Multifunktion

Die HUGA Multifunktionselemente verbinden hochwer­tige Optik mit einer Vielzahl überzeugender Sicherheitsvorteile. Sie bieten gleichzeitig Rauchschutz, Schallschutz und Einbruchschutz und halten starken Beanspruchungen sowie klima­tischen Belastungen stand.

Feuchtraum

Bei Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit durch kondensierten Wasserdampf ist das Türblatt kurzfristig einer Feuchteinwirkung auf der Oberfläche ausgesetzt. Derartige Beanspruchungen betreffen insbesondere Türen zu Nassraumzellen und Badezimmertüren. Hier bewähren sich HUGA Feuchtraumtüren, deren stabiles Oberflächenmaterial den hohen Belastungen standhält.

Nassraum

HUGA Nassraumtüren werden in Hotels, Kliniken, Kasernen, Schwimmbädern und Sporthallen sowie überall dort, wo mit Hochdruckreinigern gearbeitet wird, eingesetzt. Sie sind speziell für die extrem hohen Materialbelastungen konzipiert, die diese Bereiche mit sich bringen. Beschläge und Stahlzarge dürfen nur in Edelstahlausführung verwendet werden.

Strahlenschutz

In medizinisch genutzten Räumen mit Röntgengeräten sind zum Schutz der Gesundheit von Personal und Patienten Strahlenschutztüren vorgeschrieben. HUGA liefert diese Türen auf Wunsch auch mit rechtwinkligem Lichtausschnitt, Bullauge oder 2-flügelige Anlagen. Die Zargen bestehen aus Stahl. Beim Einbau wird die Stahlzarge mit Spezialmörtel aufgefüllt.

Durchschuss-Schutztüren

Durchschusshemmende Türen werden nach der europäischen Norm EN 1522 seit 1998 in sieben neue Beschussklassen eingeteilt. Die durchschusshemmenden Türen von HUGA entsprechen dieser Norm nicht. Bei gleichem Kaliber ist eine Vergleichbarkeit zwischen den unterschiedlichen alten und neuen Klassen jedoch eingeschränkt möglich.

Einflügelig
BASIC CONCEPT CLASSIC
Glatt Struktur Signum Accura Alesa Gloss Conion Tarsio Sueno Smart Landhaus Wales Kontur Piano
Mögliche Oberflächen Durat® HPL, Lack, Furnier, Grundierfolie Struktur­ober­fläche Durat®, Lack, Furnier Durat®, Lack, Furnier Durat®, Lack, Furnier Durat®, Lack Lack Furnier Durat®, Lack, Furnier Durat®, Lack, Furnier Durat®, Lack, Furnier Durat® Lack Lack
Funktionen x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x
x x x x x x x x x x